Rollenspiele

geschrieben am 24.02.2011 20:57:50
( Link )
Als Rollenspiel-Zerhacker ist es ja ziemlich offensichtlich, dass ich sehr auf RPGs stehe und demnach auch schon so einige gezockt habe. Also dachte ich mir wird es mal Zeit für einen Thread.

Was für RPGs habt ihr denn bisher so gezockt, welche haben euch besonders gefallen und welche eher weniger?

Mir gefallen ja besonders alle klassischen RPGs von Squaresoft und Enix, insbesondere die SNES-Titel. Dies schließt allerdings strikt die Titel von Square Enix aus, denn meiner Meinung nach wurde vom Unternehmen seit der Fusion nicht auch nur ein einziges gutes RPG (oder überhaupt auch nur Spiel) produziert, welches kein Remake oder Port war. Selbst die Remakes sind größtenteils Müll. Chrono Trigger ist bisher so ziemlich der einzige Port von Square Enix, der mir gefällt. Und selbst hier muss ich sagen, dass fast alle Änderungen, die exklusiv in der DS-Version sind, ziemlich erbärmlich sind. Und der Verzicht auf eine deutsche Übersetzung mit einer so billigen Begründung war echt 'ne Frechheit. Der absolute Tiefpunkt bisher war aber immer noch Final Fantasy XIII. Es ist echt schockierend, zu beobachten, wie ein Unternehmen verzweifelt versucht neue Kunden zu gewinnen und dabei gnadenlos auf seine eingefleischten Fans scheißt. Noch schlimmer ist es, wenn ein solches Unternehmen auch noch Erfolg damit hat. Die Akündigung von Final Fantasy XIII-2 neulich war die größte Unverschämtheit, die mir in den letzten Jahren untergekommen ist. Damit ist Square Enix nun endgültig zur Fan-Service-Hure degradiert und hat sämtliche Qualitäten eingebüßt.

Aber egal, kommen wir mal weg von Square Enix und hin zu RPGs, die mir gefallen.

--------------------------------------------


Terranigma

Terranigma ist ein SNES-RPG von Enix und eines meiner absoluten Lieblingsspiele. Das Kampfsystem erinnert sehr an die Zelda-Serie, allerdings gibt es typische RPG-Elemente wie Level Ups und Magie und man hat mehr Angriffe zur Verfügung. Das Kampfsystem funktioniert dabei reibungslos. Mir fällt sonst kein Action-RPG auf dem SNES ein, das so reibungslos funktioniert. Secret of Mana zum Beispiel hat viele Bugs und Zelda bietet längst nicht so viele Möglichkeiten. Zum guten Kampfsystem kommt aber noch ein wahrlich göttlicher Soundtrack und vor allen Dingen eine der besten, komplexesten und einzigartigsten Stories, die ich je gesehen habe. Sie entfalltet sich erst mit der Zeit langsam und packt einem zum Ende hin richtig. Ein Spiel, welches ich absolut jedem RPG-Liebhaber uneingeschränkt empfehle.




Secret of Mana

Ein sehr packendes Action-RPG und vor allen Dingen das erste 3-Spieler-Coop-RPG überhaupt. Das Kampfsystem ist auch hier sehr spaßig, wenn es auch leider durch viele Bugs (die scheinbar durch eine Portierung vom nie erschienen SNES-CD-Add-On auf das normale SNES entstanden sind) leidet. Nichtsdestotrotz ist es gerade im Multiplayer ein absoluter Kracher. Auch dieses Spiel hat einen atemberaubenden Soundtrack und eine spannende Story, die einen vom Anfang bis zum Ende packt. Als Liebhaber des Spiels empfehle ich es natürlich jedem RPG-Fan, auch wenn es erfahrungsgemäß vielen Neueinsteigern überhaupt nicht gefällt. Ich sage nur "Probieren geht über Stuideren".




Chrono Trigger

Hier verliere ich gar nicht viele Worte, weil wohl jeder hier das Spiel schon in Ansätzen kennt, da es ziemlich berühmt ist (und zwar anders als die bisherigen zwei Titel weltweit). In meiner Aufzählung muss ich es aus einem bestimmten Grund allerdings erwähnen, nämlich wegen des Kampfsystems. Viele Spiele von Squaresoft zur damaligen Zeit benutzten dieses Zeitleisten-Kampfsystem. Ich war allerdings schon immer der Meinung, dass dieses in den Final-Fantasy-Titeln völlig Fehl am Platz war. Es ist einfach ein Widerspruch in sich, auf der einen Seite ein Aktionelement wie Zeitleisten zu verwenden, während ein Spiel auf der anderen Seite völlig animationsarm ist und somit eher gemächlich wirkt. In Chrono Trigger hingegen machte diese Kampfsystem eine Menge Sinn, da Kämpfe direkt auf der Karte stattfanden und es auch viel mehr und vor allen Dingen bessere Animationen bei den Angriffen gab. So wirkte das Spiel sehr viel actionreicher und das Kampfsystem passte perfekt. Besonders cool war die Möglichkeit, Spezialtechniken mit anderen Charakteren zu kombinieren und so noch mächtigere Angriffe auszuführen. Story und Soundtrack waren natürlich auch super, aber darauf muss ich hier ja jetzt nicht eingehen.




Final Fantasy X

Das Spiel wurde mir vor einigen Jahren von einem Freund empfohlen und ich bin wirklich froh darüber, denn es handelt sich um eines der besten Spiele, die ich jemals gespielt habe. Es ist einfach so vollkommen in jeder Hinsicht. Klar, es hat natürlich auch so seine Macken. Nichtmals sehr wenige. Es fängt an bei einer schlechten deutschen Übersetzung, geht über sehr frustrierende Challenges und oftmals nervige Zufallskämpfe sowie noch einigen anderen Macken. Diese werden aber von der Göttlichkeit des Spiels vollkommen überschattet. Alles fängt an bei der wirklich packenden und super inszinierten Story (ja, ich weiß, das sage ich heute öfters), die durch die Voice Actor und ab und zu auch durch schön Rendefilme perfekt vermittelt wird. Der Soundtrack ist Squaresoft-typisch natürlich auch mal wieder atemberaubend. Ein großer Fortschritt gegenüber vorherigen FF-Titeln stellt aber das Kampfsystem dar.

Es wurde sich endlich vom dämlichen Zeitleisten-System getrennt, zugunsten eines eher klassischen rundenbasierten Kampfsystems, welches aber perfekt ins Spiel passt und einem vor allen Dingen unbegrenzt Zeit gibt, seine Spielzüge zu planen, weshalb die Kämpfe in diesem Spiel größtenteils auch sehr viel mehr Strategie erfordern. Trotz dieser Schlichtheit setzt es sich durch viele sinnvolle Neuerungen aber dennoch von anderen Kampfsystem aus dieser Sparte ab. So ist es zum Beispiel möglich, seine Gruppenmitglieder innerhalb eines Kampfes und ohne Zeitverlust auszuwechslen, was die Kämpfe unendlich flexibel macht. Außerdem gibt es auf dem Bildschirm eine Liste, die die genaue Aktions-Reihenfolge aller Kampfteilnehmer (Gegner und Gruppenmitglieder) für die nächsten paar Runden auflistet. So entsteht - anders als beispielsweise bei FFI bis FFIII - nie Verwirrung bezüglich der Reihenfolge und man kann zum Beispiel im Voraus genau planen, ob man lieber angreift oder sich gegen eine bevorstehende, gegnerische Attacke verteidigt. Natürlich gibt es aber auch Techniken, die die Reihenfolge beeinflussen. Zum Beispiel ist der Einsatz von Items besonders schnell, während starke Angriffe meist langsam sind. Sobald eine Aktion mit dem Cursor markiert ist, wird auch immer gleich angzeigt, inwiefern sich diese auf die Reihenfolge auswirken würde, sodass man seine Aktionen noch besser planen kann.

Ein weiterer interessanter Aspekt am Spiel ist ein völlig neuartiges Levelsystem, welches einem alle Möglichkeiten offen hält und es einem erlaubt seine Charaktere uneingeschränkt nach den eigenen Vorstellungen zu entwickeln. Gleichzeitig ist das Levelsystem so konszipiert, dass auch Anfänger keine großen Probleme damit haben sollten, bestimmte Charaktere zu Beginn des Spiels günstig zu entwickeln.

Egal aus welcher Sicht man FFX betrachtet: Es kommt einfach unglaublich viel gutes zusammen. Dies, der hohe Wiederspielwert und die wirklich lange Spieldauer (ich habe nun fast 100 Stunden Spielzeit und es gibt immer noch genug zu tun) machen Final Fantasy X zu einem der unglaublichsten Rollenspiele aller Zeiten. Ein Muss für jeden, der sich Rollenspiel-Fan nennt!




Das war's erstmal von mir, ich habe genug geschwafelt. Jetzt lasst mal hören, auf was für RPGs ihr so steht!
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.02.2011 23:31:13
( Link )
Gezockt habe ich bis jetzt Golden Sun und Torchlight, sehr viel mehr RPG's habe ich glaube ich nicht angerührt :S

Zu Golden Sun:

Das Spiel hat mir eigentlich sehr gut gefallen, der grafische Stil und vor allem die Musik war in diesem Spiel einfach der Hammer. Auch das Kampfsystem hat mir sehr gut gefallen, sehr ausbalanciert und simpel, und das Gimmick, Djinns (schreibt man das so?) zu sammeln und auf die vier Chraktere zu verteilen finde ich klasse. Mein persönliches Highlight war die Schatzinsel, die war wirklich sehr nervenaufreibend aber auch fordernd (Naja, die Belohnung in den einzelnen Puzzleräumen waren aber nicht immer sehr dufte *HustHeilkräuterhust*) Sollte man auf jeden Fall gespielt haben, sehr zu empfehlen.

Zu Torchlight:

Jap, das ist, unschwer zu erkennen, kein typisches Snes RPG. Das Spiel ist für den PC und meines Wissens nach für XBox erhältlich und gehört bis dato zu meinen Lieblingsspielen.
Es ist wirklich einfach nur ein unglaublich gutes Rollenspiel, man kann zwar nur einen Charakter aus 3 wählen, trotzdem spielen sich diese so unterschiedlich und es macht einen Heiden Spaß, alle Funktionen und Tricks von den einzelnen Charakteren herauszufinden. Was mich von diesem Spiel überzeugt:
-Der optische Stil
Der Stil hat einen Blizzard/World of Warcraft ähnlichen, comicartigen Stil (Ich glaube die Entwickler sind in diesem Spiel sogar irgendwie mit drin verwurstelt), doch trotz des niedlich erscheinden Stils wird mächtig Blut vergossen - Zusammenspiel=göttlich
-Die verschiedenen Rüstung
Es gibt wirklich unglaublich viele Rüstungen und Waffen, welche man RPG typisch auch mit Edelsteinen aufwerten kann. Die Rüstungen in diesem Spiel sehen zudem auch wirklich geil aus, was für mich - auch wenns oberflächlich erscheinen mag - sehr wichtig ist, denn mir vergeht recht schnell der Spielspaß, wenn ich 13 Stunden mit ner gammligen Kuh-Leder-Rüstung rumlaufe. Hier ein Beispiel der Torchlight Rüstung:
Spoiler anzeigen

(Habs mal in Spoiler gepackt, der ein oder andere hat ja bestimmt zu Hause 'nen MegalUltraHighHDFullHDDefinition3D 800x600, grauen Dinosaurier Bildschirm bei sich in der Ecke stehen und nutzt diesen.)
Das ist mein momentaner Charakter, ein Alchemist. Na, sieht das nicht einfach fantastisch aus? Ja, ich weiß, das tut es!

Naja, es ist wirklich sehr, sehr, sehr gut. Nicht ohne Grund habe ich es 3 Mal innerhalb einer Woche durchgespielt!

So, das war ein - für meine Verhältnisse - ziemlich langer Beitrag, den ich hiermit stoppen werde, vielleicht möchte ja noch ein anderer, netter User seinen Senf zu diesem Thema abgeben oder vielleicht auf meinen Post eingehen, das weiß leider nur der Weihnachtsmann, und der weiß es auch nicht so genau!

So, DaX over and out!
Krshshsh

Overworld designen ist mein Job
Meine Rechtschreibfehler sind gewollt und taktisch klug gesetzt
8Bit YT Channel
geschrieben am 25.02.2011 12:35:19
( Link )
Ach, RPG Hacker, als ich gesehen habe das du ein Thread aufgemacht hast mit dem Namen "Rollenspiele" dachte ich ja erst das es sich um etwas anderes handelt x3

Naja, zum Thema: Früher habe ich sehr gerne kleine Rollenspiele von dem RPG Maker (Vampire Dawn - <3 you!) gezockt und natürlich auch Stunden über Stunden an Diablo 2 (Onlinemodi natürlich) verbracht.
Das waren eigentlich auch die eizige Art an Spielen die ich in der Grundschule am PC gezockt habe.
An Konsolen war es mehr Super Mario World oder irgend ein Quatsch an der Game Cube.
Leider war ich zu der SNES Zeit noch zu Jung und habe nur die Spiele gespielt die wir eh zuhause hatten und als es dann anfing das ich selber mich mal erkundschaftet habe war ich mehr an Gameboy und PS(1 u. 2) Spielen interessiert.
(Gott, ich wollte immer das Zelda OoT haben, aber irgendwie kam ich nie dazu es zu kaufen).

Später dann habe ich gerne Rollenspiele im Hack 'n Slay Style gezockt, das heißt ähnlich wie Diablo 2 (falls euch das überhaupt was sagt?) von der Vogelperspektive. Und zwar DU gegen 100te Gegner aufeinmal.
Meist gab es dort auch ein 4-Player Modus (X-Box).

Weiter ging es dann mit Fable, Gott habe ich das Spiel geliebt, es war einfach so cool wie es aufgebaut war. Und ich liebte es wie du dich "Weitergebildet" hast. Verwendest du Magie? Bekommst du auch EP für Magie. D.h. du wirst in dem Bereich stärker den du am meisten nutzt aber kannst trotzdem noch selber entscheiden wie du dich steigern möchtest.
(Btw.: Der zweite Teil kommt an den ersten leider nicht dran, habe ich auch nur 1 1/2x gezockt (Habe das Game zwar zuhause, aber keine X-Box 360). Den dritten konnte ich leider noch nicht ausprobieren da der PC-Realese einfach so verschoben wurde, und mit eine X-Box 360 auszuleihen wieder zu doof war xD).

Zwischendurch war ich auch immer wieder mit WoW (World of Warcraft) beschäftigt.
Bin ich aber gar nicht Stolz drauf. Habe zwar auch immer wieder aufgehört aber dann auch wieder erneut begonnen. Naja, jetzt bin ich vollständig drüber Weg. Finde das ja schlimm wie manche Leute aus meiner Klasse sind, und ich war selber mal so. -.-'


Also ich kenne mich in dem Gebiet der Klassiker nicht so gut aus und habe auch nicht all zuviele gezockt. Aber ich kann sagen das ich an Fable und Diablo 2 echt am meisten Fun hatte.
Diablo 2 war halt auch wieder so ne Sache wegen den ganzen Zusatzfunktionne und dem Ansporn einer der besten zu werden (perfekte Ausrüstung, ...).


Zurzeit zocke ich ja überhaupt nicht viel (auch keine anderen Games) und muss sagen das ich eigentlich das beste RPG gefunden habe.
Ja, manche werden mich dafür hassen, aber ich denke am Rl hat man nunmal am meisten Spaß =D
Und im Rl gibt es dann noch so ne andere lustige Art an Rollenspielen, aber darauf wollen wir nicht weiter eingehen xP


Und mit der gleichen Anspielung wie am Anfang verabschiede ich mich jetzt auch von hier *Wink*
(Wenn ihr Bilder sehen oder Geschichten hören wollt dann googelt sie euch gefälligst selber! =O)


Edit:
habe noch paar andere RPGs gezockt(, auch Golden Sun,) aber an die erinnere ich mich eigentlich kaum.
Können also nicht so gut gewesen sein =D

Edit 2:
Was ich ganz vergessen hatte:

In dem Punkt mit Final Fantasy X muss ich RPG Hacker voll und ganz zustimmen, das Game habe ich auch gezockt und es ist einfach episch.
Auch wenn ich manche Kämpfe bisschen lange (und langweilig) fand, und manche Passagen sich so gezogen haben.


Zudem noch Monster Hunter. Auch wenn ich die PSP-Versionen nicht so mag =)
Aber es ist einfach nunmal total gut gemacht. Die Art zu Kombinieren, das farmen von Rohstoffen, das bauen von Ausrüstung und der Online Modus.
Die Teile ähneln sich zwar alle ziemlich, aber der Erste war damals halt noch besonders!
Tri habe ich auch gezockt, war halt irgendwie wie der erste Teil, also immer noch gut (erinnert mich an Pokemon) =D

Es ist halt schön schwer und man muss sich richtig konzentrieren. Die schwächen und stärken jedes einzelnen Gegner herausfinden und gibt (dank offline und online) mehrere 100 Stunden Spielspaß.
Und dann noch das man an sich nicht stärker wird, nur durch Ausrüstung und halt die Fähigkeiten die man lernt.
Am Anfang findet man z.B. einen Wyver noch fast unmöglich, später aber kann man ihn mit der selben Ausrüstung ohne Probleme besiegen.
Man trainiert sich einfach soviel Können an wodurch man besser wird, nicht das der Char selber stärker ist.

Allerdings dauert es manchmal bisschen lange und online braucht man so ewig um Level zu steigen.
(Level bringen eigentlich rein garnichts, nur das man schwerere Wyvern erst ab bestimmte Level machen kann, heißt also Level sind nur da um das Spiel in die Länge und in das Können zu ziehen und nicht um den Char zu verstärken...)


Trotzdem eines der geilsten Spiele meiner Meinung nach.
(Und immer die Momente wenn man sich freut den gewünschten Gegenstand zu bekommen... Man habe ich viele Rathalose+ auf dem Gewissen nur um den Rubin zu erlangen... xP)

geschrieben am 25.02.2011 17:06:16
( Link )
Zitat von Skorme:
Ach, RPG Hacker, als ich gesehen habe das du ein Thread aufgemacht hast mit dem Namen "Rollenspiele" dachte ich ja erst das es sich um etwas anderes handelt x3


Pfffft, was meinst du wohl, worum es hier geht? Du musst nur zwischen den Zeilen lesen!

Zitat von Skorme:
Also ich kenne mich in dem Gebiet der Klassiker nicht so gut aus und habe auch nicht all zuviele gezockt. Aber ich kann sagen das ich an Fable und Diablo 2 echt am meisten Fun hatte.


"Klassiker" ist sowieso ein ziemlich weitgehender Begriff und jeder hat da seine eigenen. Bei dir sind's halt offensichtlich Fable und Diablo 2.

Zitat von Skorme:
aber ich denke am Rl hat man nunmal am meisten Spaß


Nope.

Zitat von Skorme:
Auch wenn ich manche Kämpfe bisschen lange (und langweilig) fand, und manche Passagen sich so gezogen haben.


Jab, das stimmt. Gerade in der langsamen PAL-Version ist's besonders lästig (die Sanubia-Wüste zu durchqueren dauert eeeewig! ). Dazu kommt noch die hohe Encounter-Rate. War noch nie so der Fan von Random Encounters und das ist hier nicht anders, aber ich kann halt wegen der Stärken des Spiels darüber hinwegsehen. Ähnlich wie zum Beispiel bei Pokemon, wo die Encounter-Rate noch schlimmer ist.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 26.02.2011 17:35:39
( Link )
ich mag Pokemon, Final Fantasy...der Rest suckt
Wie kritisch man doch gegenüber dem System wird, wenn man älter wird...
geschrieben am 26.02.2011 23:57:58
( Link )
Ist ja eine super Auswahl!

Anyways, ich war die Tage über fleißig, um unsere Diskussion aus Skype mal fortzuführen. Habe in FFX jetzt ganze drei Charaktere (Yuna, Rikku und Wakka) auf ihren Maximalwerten, inklusive Glückswert von über 120. Auch schon zwei Rüstungen mit Schleife, Auto-Phönix, Auto-Hast und HP-Expander (jab, hab mich letzten Endes doch FÜR den Expander entschieden, weil er doch ein ordentliches Polster bietet). Im Moment bin ich also nur noch die letzte Rüstung am sammeln sowie HP-Sphäroiden noch hochzupuschen, dann geh ich die duklen Bestias verdreschen (mir fehlen nur noch die wirklich harten Batzen: Anima, Yojinbo, Magus-Trio und Bahamut). Anschließend werde ich mich wohl auch mal am Richter versuchen. Bis jetzt habe ich 118 Spielstunden (von denen ich bestimmt so um die 10 Stunden lang nur das Spiel pausiert laufen hatte, ohne etwas zu tun). Mein Freund meinte, man bräuchte rund 300 Stunden, um den Richter zu besiegen. Ich glaube, er hat sich geirrt.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 27.02.2011 1:38:39
( Link )
Meins wäre da Paper Mario die Legende vom Äonentor.

Und die 2 Zelda GBC Titel.
geschrieben am 27.02.2011 10:40:40
( Link )
Ja, die drei Spiele sind allesamt großartig.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 27.02.2011 16:08:45
( Link )
Mein allerliebstes RPG ist die gesamte Golden Sun Reihe: Jawoll, habe sowohl 1,2 als auch 3 gespielt und freue mich schon so sehr auf den vierten, der mit hoher Wahrscheinlichkeit kommen wird, da am Ende ...
Spoiler anzeigen
ja ein riesiger Psynergie Vortex über dem ehemaligen Dorf Vale erscheint und es auch noch einfach zu viele ungeklärte Fragen gibt: z.B Was machen die Adepten nun gegen die Vortexe, oder: Wie geht es nun weiter, nachdem Isaac und Garet die Feder des Rocs erhielten? Was passiert mit Alex?, Was passiert mit Nowell, der Schwester von Rief und Aaron, von denen Kraden erzählt hat? (Möglicher neuer Spielchara?)
DaX hat ja sonst schon alles gesagt ^^

Der zweite Platz geht an zwei meiner lieblings RPG's auf der Playstation 2.
Ja.. Dragon Quest die Reise des verwunschenen Königs. Dieses Spiel war der Himmel. Allein schon das normale Spiel hab ich bin in die letzte Stunde genossen, und als da noch der Bonus Teil mit den Dragonianern kam, war ich entgültig hin und weg. Zum Spiel: Man Spielt einen namenlosen Held, der Soldat in der Königlichen Armee von dem König Trode war. Eines Tages kam ein böser Magier namens Dhoulmagus der ein lange verborgenes magisches Zepter stahl und den König in einen grünen Troll und des Königs Tochter in ein Pferd. Alle anderen Menschen wurden zu Pflanzen. Doch der namenlose Held überlebte, und macht sich zusammen mit dem König Trode und seiner Tochter auf eine Reise, den Magier Dhoulmagus zur Strecke zu bringen. Auf der Reise finden sie neue Verbündete
Yangus (ein Barbar und ein alter Freund unseres Heldes), Jessica (Eine vollbrüstige Magierin, und Angelo (der Templer der insgeheim auf Jessica steht).
Das Spiel ist so geil Hier noch eine Seite in der ihr mehr über das Spiel lesen könnt http://www.dragonquest.at/?page_id=11
PS: Auch wenn die Grafik mitlerweile geoutdated ist, lohnt es sich wirklich! das Spiel noch zu kaufen, wers noch nicht hat ^^

Nun ein Spiel, welches wohl die Hälfte von euch kennen dürfte, Final Fantasy 12.
Auch wenn es viele schlechte Kritiken zu diesem Spiel gibt, finde ich es einfach geil. Richtig hammer Story und ein gar perfektes Kampfsystem.
Nur, wie es eben Final Fantasies an sich haben, ist der Endboss der vier! Formen hat schwer, und die optionalen sind erst so richtig hart. Yiasmat so heißt der ultimative optionale Endboss hat mehrere Milliarden HP und mein Bruder hat bestimmt 1-2 Tage gebraucht um ihn zur Strecke zu bringen. Über nacht hat er seine PS2 auf dem Pausenmodus angelassen ^^

Irgendwann schreib ich mal noch von den anderen Spielen wie FF13 und Illusion of Time und derartig geiles.
geschrieben am 27.02.2011 16:49:24
( Link )
Zitat von Zyforth:
FF13




Zitat von Zyforth:
Illusion of Time


Puh! Gerade nochmal deinen Kopf gerettet!
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 28.02.2011 19:56:15
( Link )
Zitat
[...]welche haben euch besonders gefallen[...]


Breath of fire 3, für Playstation 1!

Es gibt kein besseres!!
Mit Abstand das geilste Game was ich je gespielt habe, hier mal 'n Trailer:
Video anzeigen
geschrieben am 28.02.2011 20:45:19
( Link )
Wha! Das Game habe ich ja mal ganz vergessen!
Das war auch der Hammer, kann mich kaum mehr daran erinnern, müsste das bald mal wieder zocken.

Habe das Game aber nicht selber bessesen und war deshalb nie 100% fertig (ich war kurz vorm Ende, habe mich mit meinem Kumpel verstritten und er hat es mir weggenommen weil es seins war).

Gibt es eigentlich vernünftige PS1 Emulatoren? xD

geschrieben am 28.02.2011 21:09:02
( Link )
Zitat von Skorme:
Gibt es eigentlich vernünftige PS1 Emulatoren? xD


Natürlich:
epsxe (der Beste)
psX (Mein Favorit,weil er nicht laggt)

Die "Breath of fire 3"-Rom kannste auch alleine Finden.
´s gibt badische und unsymbadische


Was?! Die Signaturlänge wurde auf 1024 Zeichen beschränkt? #notmysignaturelength
geschrieben am 28.02.2011 21:13:16
( Link )
Zitat von TheSuperDomy™:
Zitat von Skorme:
Gibt es eigentlich vernünftige PS1 Emulatoren? xD


Natürlich:
epsxe (der Beste)
psX (Mein Favorit,weil er nicht laggt)

Die "Breath of fire 3"-Rom kannste auch alleine Finden.


Dankeee
Probiere ich gleich aus wenn ich mein Lappy wiederhab xD

geschrieben am 01.03.2011 12:03:42
( Link )
Habe noch eine Menge PS-RPGs nachzuholen wie's scheint. Final Fantasy, Breath of Fire, Grandia, Chrono Cross um nur mal einige zu nennen.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 01.03.2011 12:26:42
( Link )
Ich hab' noch nie ein RPG gespielt,aber will mich in dem Genre auch mal versuchen.

Welches RPG/Final Fanatsy empfehlt ihr mir für die PS1?
´s gibt badische und unsymbadische


Was?! Die Signaturlänge wurde auf 1024 Zeichen beschränkt? #notmysignaturelength
geschrieben am 01.03.2011 12:30:45
( Link )
Final Fantasy VII soll ja eines der besten RPGs aller Zeiten sein, ich spreche da allerdings nicht aus eigener Erfahrung, da ich es selbst nie gespielt habe. Hast du noch irgendwelche anderen Konsolen?
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 01.03.2011 12:40:12
( Link )
Ja,eine PS2 und eine SNES.
´s gibt badische und unsymbadische


Was?! Die Signaturlänge wurde auf 1024 Zeichen beschränkt? #notmysignaturelength
geschrieben am 01.03.2011 12:58:16
( Link )
Dann empfehle ich dir genau die von mir vorgestellten Spiele. Final Fantasy X für die PS2, Terranigma und Secret of Mana für's SNES. Sollten allesamt recht günstig zu kriegen sein. Du solltest mit FFX anfangen, hat die längste Spielzeit und hinterlässt den bleibensten Eindruck.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 01.03.2011 13:03:46
( Link )
Ok,danke für die Vorschläge. :3
Bald hab' ich hier Ferien,und ich brauch' etwas,mit dem ich mir die Zeit vertreibe.
´s gibt badische und unsymbadische


Was?! Die Signaturlänge wurde auf 1024 Zeichen beschränkt? #notmysignaturelength