Programmierung

geschrieben am 24.04.2011 10:30:44
( Link )
Mal eine Frage: Wenn wir sämtliche Begrenzungen in Sachen Grafik, Musik und Gameplay einfach umgehen könnten, wäre das doch eine tolle Sache und wir könnten ein Spiel ohne Grenzen auf die Beine stellen, richtig?
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.04.2011 10:39:57
( Link )
Das, öh, versteh ich nicht ganz. Soll das ironisch gemeint sein (da Begrenzungen doch immer da sind)? Und wenn ja, worauf willst du hinaus?
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)
geschrieben am 24.04.2011 11:48:11
( Link )
Es ist so: Ich habe es satt, mich durch die Art, wie das Spiel programmiert ist, einschränken zu lassen. Diese paar kleineren Powerups, dich ich machen wollte, sind doch nicht so leicht, wie ich dachte. Mann muss SMW einfach in- und auswendig kennen, um solche Sachen zu schaffen. Darüber hinaus habe ich einfach überhaupt keine Lust mehr, an SMW zu arbeiten. Zumindest zur Zeit nicht. Ich kann auch keine Motivation dafür aufbringen.

Da kam mir dann eine Idee: Ich muss bis nächstes Jahr noch ein ganzes Spiel programmieren, damit ich mich an der Games Academy bewerben kann. Dafür habe ich wesentlich mehr Motivation. Allerdings fehlen mir die Konzepte für ein eigenes Spiel. Und wenn ich an meinem Spiel arbeiten würde, würden sich die Patches umso länger hinauszögern. Da kam mir die Idee, einfach beides zu kombinieren. Statt eines SMW Hacks zu machen programmiere ich ein Waluigi-Spiel für den Computer. Dieses könnte man problemlos so gestalten, dass es sich sehr wie SMW spielt und auch so aussieht.

Die Vorteile wären aber, dass wir quasi keine Grenzen hätten. Unendlich viele Grafiken, unendlich viele Farben, unendlich viele Sprites, unendlich große Level, beliebige Musik und komplett an unsere Bedürfnisse angepasstes Gameplay, inklusive perfekter Powerups, statt nur halbherziger Patches für SMW. Außerdem hätten wir dann mehr Rechte auf das Spiel. Uns würde der gesamte Spielcode gehören und wir könnten das Spiel dann problemlos ohne IPS-Patch veröffentlichen. Höchstens auf Grafiken, Musik und Charaktere hätte Nintendo dann noch Copyright.

Die Nachteile wären, dass es offensichtlich viel länger dauern würde (was ich aber kaum als Nachteil empfinde, da wir sowieso alle Zeit der Welt haben) und dass es eben kein SMW Hack mehr wäre. Die ganzen Levels, Grafiken etc. könnten wir aber problemlos aus Lunar Magic übernehmen und für das Spiel verwenden. Für euch würde sich also abgesehen von der Wartezeit nichts ändern.

Ich wollte so eine große Entscheidung nun natürlich nicht einfachso von mir aus treffen. Einige hier bestehen vielleicht darauf, dass wir bei einem SWM Hack bleiben. Deswegen stelle ich meine Idee mal hier zur Diskussion. Die Optionen wären folgende:

a) Bei einem SMW Hack bleiben. Kürzere Wartezeit, dafür aber wahrscheinlich halbherzige Integration von Powerups und typische SNES-Limits.
b) Eigenes Spiel programmieren. Sehr viel längere Wartezeit, dafür aber perfekte Integration sämtlicher Technik und fast keine Grenzen.

Was wollt ihr lieber? Wenn ihr weiterhin unbedingt bei einem Hack bleiben wollt, werde ich mich damit abfinden. Es bleibt aber die Tatsache bestehen, dass ich zur Zeit keine Motivation dafür habe und mein zu programmierendes Spiel trotz allem Priorität behält, sodass ich im schlimmsten Fall innerhalb der nächsten Monate nichtmals dazu komme, irgendetwas an den Powerups zu machen.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.04.2011 12:00:04
( Link )
Klingt gut! Ich persönlich hab überhaupt nichts gegen ein selbst programmiertes Spiel. Nur müsstest das dann halt du alleine programmieren, oder? Aber da du dazu ja eh motiviert bist...
Dann schätze ich mal, die Leute bauen ihre Level in LM und du malst sie dann sozusagen ab?

...Games Academy, hm? Klingt interessant. Worin programmierst du das Spiel denn dann? Delphi mit allegro.pas?
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)
geschrieben am 24.04.2011 12:10:59
( Link )
Zitat von WYE:
Klingt gut! Ich persönlich hab überhaupt nichts gegen ein selbst programmiertes Spiel. Nur müsstest das dann halt du alleine programmieren, oder?


Joa, aber das wäre wirklich kein Problem. Moderne Programmiersprachen sind so leistungsfähig, dass es mit denen nicht nur Spaß macht zu programmieren, sondern man damit auch sehr schnell Großes erreicht. Theoretisch könnten mir hier sogar einige aus dem Forum helfen (spinatkuchen z.B. kann ja in Pascal programmieren, vielleicht sogar noch ein paar andere). Allerdings sind Programmierprojekte im Team immer sehr viel schwerer zu managen. Wenn mir aber jemand helfen wöllte, würde ich natürlich nicht "nein" sagen.

Zitat von WYE:
Dann schätze ich mal, die Leute bauen ihre Level in LM und du malst sie dann sozusagen ab?


Da gibt es verschiedene Möglichkeiten. Wenn ich z.B. wüsste, wie die Lunar-Magic-Levelfiles aufgebaut sind, könnte ich die theoretisch direkt einbinden. Oder eine zweitaufwendigere Version wäre, einen eigenen Level-Editor zu programmieren, speziell für dieses Spiel. Da das aber wieder länger dauern würde, würde ich wahrscheinlich erstmal darauf verzichten.

Zitat von WYE:
...Games Academy, hm? Klingt interessant. Worin programmierst du das Spiel denn dann? Delphi mit allegro.pas?


Fast. Statt Delphi benutze ich Free Pascal/Lazarus. Es kommt aber auf dasselbe hinaus.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.04.2011 12:19:34
( Link )
Ich zeichne ja nur Graphiken, von dem her ist es ja nicht so wichtig für welches System. Wär sogar noch ein Vorteil, weil ich viel mehr Farben zur verfügung hätte.
Find die Idee auch gut.

kurz offtopic: Games acedemy war ich auch mal gaanz kurz, weil ich da so eine art Schnupperkurs besucht hab. Aber eher im Garfikdesign bereich.
No PDA here
geschrieben am 24.04.2011 12:24:18
( Link )
Ich...denke einerseits das wir einen SMW Hack machen sollten da wir eine Seite übers SMW hacken sind. Aber andererseits habe ich schon immer davon geträumt ein wirklich selbstgemachtes Spiel zu machen oder immerhin daran mit zu arbeiten...ich...bin für ein eigenes Spiel da es mich auch manchmal nervt sich an die Regeln vom SNES zu halten. Und mehr Farben kommen mir natürlich auch sehr zu Gute.
geschrieben am 24.04.2011 13:18:08
( Link )
Dann koennten wir den Hack nicht auf SMWC stellen...Also ich waer dafuer, dass wir diesen Hack fuer SNES machen und einen zusaetzliches Spiel machen. Oder das wir fuer die SNES eine Demo fuer unser Spiel...
Brutal Mario ist out.Spielt mal SMW FreedoMN,1Updudes-Hacks,The Devious Four Chronicles oder Chomps Attacke!
geschrieben am 24.04.2011 13:36:19
( Link )
Zitat von Ricicir:
Dann koennten wir den Hack nicht auf SMWC stellen...Also ich waer dafuer, dass wir diesen Hack fuer SNES machen und einen zusaetzliches Spiel machen. Oder das wir fuer die SNES eine Demo fuer unser Spiel...

Ich glaube nicht das wir den Hack auf SMWC hochladen würden...oder ?
geschrieben am 24.04.2011 13:38:42
( Link )
Zitat von Ricicir:
Dann koennten wir den Hack nicht auf SMWC stellen...Also ich waer dafuer, dass wir diesen Hack fuer SNES machen und einen zusaetzliches Spiel machen. Oder das wir fuer die SNES eine Demo fuer unser Spiel...


Also zum einen liegt der Sinn auch nicht darin, unseren Hack auf SMWC hochzuladen, sondern viel mehr darin, etwas als Community auf die Beine zu stellen, und zum anderen könnten wir das finale Spiel trotz allem noch auf SMWC stellen, nur eben nicht als Hack, sondern als eigenständiges Spiel.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.04.2011 13:41:21
( Link )
Klingt interessant, sehr interessant...
Nur blöd das ich kein Pascal kann und wir "sinvolle" Sprachen in der Schule lernen *hyperbel* :'D

Also ich wär, kaum zu glauben, auch für ein richtiges Spiel.
Ich habe ja schon oft so ein bisschen rumexperimentiert und finde das klingt sehr viel interessanter als Lunar Magic.

geschrieben am 24.04.2011 13:48:01
( Link )
Zitat von Skorme:
Klingt interessant, sehr interessant...
Nur blöd das ich kein Pascal kann und wir "sinvolle" Sprachen in der Schule lernen *hyperbel* :'D


Ganz ehrlich: Ich würde auch lieber in C++ programmieren, wenn ich es könnte. Ich kann es aber leider ganz einfach nicht.
Aber das macht ja nichts. Immerhin hast du ja auch noch andere Fähigkeiten, während ich mich voll und ganz auf's Programmieren konzentrieren muss.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.04.2011 13:57:17
( Link )
Wenn an die Vorteile berücksichtigt wäre ich wirklich für ein eigenes Spiel... aber mich betrifft es ja eh nicht so... Grafiken Zeichne ich ja nicht

The Lord of Monster Hunter, Auroros.


Projekt: SMWU
Status: Durchführung
News:
12.4.14: Was für ein Timing... zu Spikus Geburtstag komm ich zurück ^^ Und nebenbei beherrsche ich jetzt auch noch Ein wenig ASM
geschrieben am 24.04.2011 15:27:22
( Link )
Klingt... sehr interessant.
Ein eigenes Spiel ohne Grenzen, mit nahezu allen Möglichkeiten? Gut, das klingt wirklich interessant. Sehr.
Ich bin dafür. Oder ich sag eher, ich finde es interessant, und es spricht nichts dagegen, es einmal auszuprobieren, wie das klappen wird. DIe Level bauen werde ich weiter, ich bin gespannt drauf.
geschrieben am 24.04.2011 15:48:49
( Link )
Ja ein eigenes Game ist besser ;D
geschrieben am 24.04.2011 15:54:22
( Link )
dann wäre es aber find ich kein SMW-Hack mehr... und wie wolten doch nen SMW-Hack machen oder net?
geschrieben am 24.04.2011 15:58:20
( Link )
Tja...ehrlich gesagt: mir egal
´s gibt badische und unsymbadische


Was?! Die Signaturlänge wurde auf 1024 Zeichen beschränkt? #notmysignaturelength
geschrieben am 24.04.2011 16:19:25
( Link )
Zitat von LPErr0r:
dann wäre es aber find ich kein SMW-Hack mehr... und wie wolten doch nen SMW-Hack machen oder net?


Das muss ja nicht das einzige Projekt bleiben. Ein Hack kann immer noch gemacht werden.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 24.04.2011 22:38:02
( Link )
Zitat von RPG Hacker:
Das muss ja nicht das einzige Projekt bleiben. Ein Hack kann immer noch gemacht werden.

Bin ich skeptisch. Ob dann noch Motivation da ist? Ein Projekt auf die Beine zu stellen ist ja schon schwer genug, aber noch eins?

Und zur eigentlichen Frage, ich bin eher für einen Hack. Ich bin an LM gewöhnt. Da ist es mir eher egal ob ich mehr Möglichkeiten hab, ich kann mit den Grenzen leben.
Aber da ich ja vorraussichtlich eh nichts it der Programmierarbeit zu tun hätte, und wenn es anders besser wäre müsste ich mich eben anpassen.
Das wichtigste ist mir das die Physik/Steuerung stimmt, also sich auch wie ein "echtes" Mariospiel anfühlt.
geschrieben am 24.04.2011 23:08:48
( Link )
Zitat von RealLink:
Bin ich skeptisch. Ob dann noch Motivation da ist? Ein Projekt auf die Beine zu stellen ist ja schon schwer genug, aber noch eins?


Ich rede ja nicht von "gleichzeitig" und auch nicht von "direkt nacheinander". Nachdem das erste Projekt fertig ist, kann ja erstmal eine Zeit lang Pause gemacht werden. Und dann, wenn neue Motivation da ist, kann es ein neues Projekt geben.

Zitat von RealLink:
Ich bin an LM gewöhnt.


Was du ja auch weiterhin benutzen kannst, da brauchst du dir keine Sorgen zu machen.

Zitat von RealLink:
Das wichtigste ist mir das die Physik/Steuerung stimmt, also sich auch wie ein "echtes" Mariospiel anfühlt.


Da mach dir auch keine Sorgen, das ist mir selbst sehr wichtig. Wenn ich etwas mache, dann versuche ich alles, es richtig zu machen. Ich gehöre bei Spielen zu den kritischsten und feinfühligsten Menschen überhaupt. Ich werde deswegen so oder so versuchen, die Physik aus SMW so originalgetreu wie möglich nachzubauen. Sieh dir zum Beispiel mal mein Zelda an. Da habe ich mich ja auch so sehr es ging ans Original gehalten. Und das trotz der RPG-Maker-Limits. In einer Programmiersprache wäre es noch originalgetreuer geworden.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.