Programmierung

geschrieben am 22.09.2011 20:56:24
( Link )
Wird vielleicht mal wieder Zeit für ein Status-Update, da es lange keins mehr gab.

Kam in letzter Zeit nicht so weit. Erst hat mich Xenoblade für gut zwei Wochen aufgehalten, dann war mein PC ja auch noch für zwei Wochen kaputt. Außerdem schaffe ich zur Schulzeit ja ohnehin nicht so viel. Jetzt geht es so langsam dann wieder weiter, habe die Sprachauswahl in der C++-Version fast fertig. Ab morgen dann auch wieder Ferien, in denen ich versuche, möglichst weit zu kommen. Könnte allerdings sein, dass ich dann in nächster Zeit wieder abgebremst werde, weil wir auch noch ein Programmierprojekt in Informatik machen müssen. Wir haben uns für eine Umsetzung von Tetris entschieden, was zwar leichter als Mario sein dürfte, aber immer noch einige Zeit in Anspruch nehmen sollte. Schule geht hier natürlich vor. Andererseits läuft uns die Zeit aber ja auch nicht davon. Selbst wenn es nur langsam vorangeht, wird es doch irgendwann fertig.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 22.09.2011 21:34:38
( Link )
Jau, keine Eile. Langsam, aber sicher.

(Tipp für Tetris: Beim Bestimmen eines neuen Teils nicht jedesmal neu zufällig aus den sechs verfügbaren auswählen, sondern alle sechs Teile in ein Array packen, dann zufällig sortieren und mehrere solcher Arrays hintereinander anordnen, um eine Warteschlange zu erhalten. Dann kommt seltener zwei Mal dasselbe Teil hintereinander und man muss auf ein bestimmtes Teil nie länger als zehn Mal warten.
...wenn du das nicht eh schon so vorhattest. )
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)
geschrieben am 22.09.2011 22:10:34
( Link )
Zitat von WYE:
(Tipp für Tetris: Beim Bestimmen eines neuen Teils nicht jedesmal neu zufällig aus den sechs verfügbaren auswählen, sondern alle sechs Teile in ein Array packen, dann zufällig sortieren und mehrere solcher Arrays hintereinander anordnen, um eine Warteschlange zu erhalten. Dann kommt seltener zwei Mal dasselbe Teil hintereinander und man muss auf ein bestimmtes Teil nie länger als zehn Mal warten.
...wenn du das nicht eh schon so vorhattest. )


Mal schauen. Ich werde es mal im Hinterkopf behalten. Das Problem hier könnte sein, dass dann das Spiel zu sehr zu Planung wird, da ja doch innerhalb einer bestimmten Sequenz jedes Teil genau einmal drankommt. Zu Tetris gehört der Zufall aber auch irgendwie dazu, da man ja aus den Steinen, die man kriegt, das beste machen soll. Aber mal schauen, zur Zeit sind wir sowieso noch in der frühesten Planungsphase. Offiziell hat das Projekt noch nichtmal begonnen, unser Lehrer hat uns nur schonmal gesagt, dass es das Projekt eben geben wird und wir auch schon langsam beginnen können. Wir tasten uns also erstmal langsam ran.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 04.02.2012 15:56:23
( Link )
Wie sieht eigentlich die Lage aus? =P

geschrieben am 04.02.2012 16:22:40
( Link )
Bis nächsten Dienstag muss unser Informatikprojekt fertig sein. Danach ist dieses Spiel gleich das nächste Projekt auf meiner ellenlangen Liste. Wahrscheinlich werde ich bis Ende März noch so eingies zu tun haben, aber spätestens nach dem Abiball habe ich verdammt viel Zeit (lies: sechs Monate), in der ich mit Sicherheit eine Beschäftigung brauche. Spätestens dann geht es also mit Vollgas los. Habe schon verdammt viele Ideen für das Projekt und habe mich auch schon über viele Dinge erkundigt, was die Umsetzung angeht. Es ist also nicht so, als hätte ich die Motivation verloren und deswegen lange nichts mehr gemacht. Es gab nur bisher ziemlich viel zu tun (Abitur-Prüfungen und so).
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 04.02.2012 19:16:18
( Link )
Als ich das "ungelesene Beiträge"-Symbol bei diesem Forum gesehen hab, dachte ich kurz, die Spammer hätten wieder zugeschlagen. (Ist ja deren Lieblingsforum hier.)

Stattdessen gibt's Quasi-Status-Updates, sehr schön.
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)
geschrieben am 05.02.2012 2:48:54
( Link )
Ich hoffe ja mal, dass wir das Spiel so ziemlich zeitnah zu einer C3 fertigstellen könnten (optimalerweise die C3 2013). Damit könnten wir als Forum sicherlich gut punkten und gleichzeitig gute Werbung für das Projekt machen.
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 05.02.2012 20:26:27
( Link )
Blöde Frage: Immer wieder lese ich was von C3, doch was ist das eigentlich?
geschrieben am 05.02.2012 20:39:00
( Link )
SMW C3 (Central Creativity Convention), früher halbjährliche, mittlerweile jährliche Veranstaltung auf SMWC. Man kann dort seine Projekte vorstellen, fertig oder nur als Vorschau, nicht mal mit SMW mus es was zu tun haben (hat's aber meistens). Eine ziemlich große und gut beuchte Veranstaltung, sehr gut geeignet, um seine Projekte, welcher Art auch immer, der SMWC-Bevölkerung vorzustellen (und meistens sogar Aufmerksamkeit zu bekommen). Viele bisherige C3s (gibt's seit November 2008 und findet im Mai zum siebten Mal statt) haben tolle Veröffentlichungen hervorgebracht, liegt unter anderem daran, dass viele Leute mit dem Veröffentlichen großer Dinge bis zur C3 warten.

Off-Topic, aber was soll's - hier ist so viel eh nicht los.
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)
geschrieben am 28.04.2012 22:54:11
( Link )
Bin nun übrigens wieder offiziell am Projekt am arbeiten und habe einmal mehr komplett von vorne angefangen. Tut mir Leid, dass es so langsam voran geht. Das ist nun bereits der dritte Versuch. Ich mache aber eben stets neue Erfahrungen und will auch, dass das Spiel davon profitiert. Alleine die Tatsache, dass ich jetzt objektorientiert programmieren kann (mehr oder weniger) macht das die ganze Sache schon wert und auch sonst habe ich durch Amazing Tetris viele Erfahrungen gesammelt, dir mir helfen, diesmal viele Dinge besser zu machen, als bei den ersten beiden Versuchen. Ich hoffe mal, dass dies der letzte Versuch sein wird und ich bald endlich vorzeigbare Ergebnisse aufweisen kann. Geduld euch noch bis dahin!
-Das quadratische Rad neu erfinden-
Mit das quadratische Rad neu erfinden (englisch Reinventing the square wheel) bezeichnet man die Bereitstellung einer schlechten Lösung, wenn eine gute Lösung bereits existiert.

-Slowsort-
Slowsort (von engl. slow: langsam) ist ein langsamer, rekursiver Sortieralgorithmus, der nach dem Prinzip Vervielfache und kapituliere (engl. Multiply and surrender, eine Parodie auf Teile und herrsche) arbeitet.

geschrieben am 28.04.2012 23:00:21
( Link )
Kein Problem, ich weiß genau, wie das ist (genauer gesagt, ich weiß, wie's bei mir ist, und nehme einfach mal an, dass es dir ähnlich geht ). Mit neuen Kenntnissen eine Sache von Grund auf neu anzufangen ist... wunderbar, mehr nicht. (Ich hab minutenlang nach einem Adjektiv gesucht... ich wälz' gleich noch mal den Duden.)

Wie auch immer, lass dir Zeit, dann wird's wenigstens was. Viel Spaß und Glück und... so!
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)