Warps/Türen/Röhren

geschrieben am 23.11.2017 18:34:32
( Link )
Hi,bin noch totaler Anfänger mit Lunar Magic und will um mich einzufinden erst einmal ein paar Sachen ausprobieren. Ich verstehe aber nicht im geringsten wie ich das mit den Türen und Röhren klappt, denn wenn ich eine Tür setzte und dann im Spiel hinein gehe komme ich nur in so einen komischen Raum aus dem ich nicht mehr rauskomme. (Der mit diesem "Bingo-Minispiel")
geschrieben am 23.11.2017 19:59:17
( Link )
Willkommen!

Wohin Türen und Röhren einen teleportieren, hängt davon ab, in welchem "Screen" sie sich befinden. (Ein Screen ist immer 16 Teile breit, eben so breit wie ein SNES-Bildschirm.) Wenn du F1 drückst, siehst du, wie und wo das Level in Screens unterteilt ist.

Jedem Screen kann ein "Exit" zugeordnet sein (und auch nur eins, es sei denn, man programmiert was um, aber das muss dich am Anfang nicht kümmern). Das heißt auch: wenn zwei Röhren oder Türen zu unterschiedlichen Orten führen sollen, müssen sie auch in verschiedenen Screens liegen. Wenn einem Screen kein Exit zugeordnet ist, führen alle Röhren und Türen in diesem Screen standardmäßig in Level 0 (das Bonusspiel, wie du ja schon gemerkt hast.)

Um die Exit-Einstellungen für einen Screen zu ändern, klicke auf den ersten Tür-Button in der Toolbar (den mit dem Plus und Minus). Im ersten Menü kannst du den Screen auswählen und im zweiten Feld die Nummer des Levels eingeben, zu dem das Exit führen soll. Danach führen alle Röhren und Türen in diesem Screen in das gewünschte Level.

Wenn du sie nicht zum "Main Entrance" des Levels führen lassen willst, sondern zu irgendeiner anderen Stelle mitten im Level, musst du "Secondary Entrances" festlegen und die Screens dann ebendorthin führen lassen. Auf SMWC steht ein bisschen mehr dazu.
Abiturklausuren (schamlos geklaut von spinatkuchen >_>):
Deutsch (26.3.): Alles reingebracht, was ich wollte, bereue nichts, insgesamt ganz gutes Gefühl (Ergebnis: 8 Punkte - Hm, hätte mit mehr gerechnet.)
Geschichte (1.4.): Fast nichts zum historischen Kontext gewusst, Rest war ganz okay, vielleicht noch 3, eher 4 (Ergebnis: 7 Punkte - Hey, das hätte schlechter sein können. Keine Nachprüfung!)
Mathe (2.4.): Viel besser als gedacht, bis auf 'nen kleinen Teil fast alles richtig, 1 ist gut möglich (Ergebnis: 14 Punkte - Yay!)
Englisch (9.4.): Sprachlich keine Sorgen, inhaltlich etwas mehr, gutes bis sehr gutes Gefühl (Ergebnis: 15 Punkte - Der Lehrer mag mich halt.)
Physik (mdl., 10.5.): Bis auf zwei winzige Wissenslücken sehr einfach und sehr gut gelaufen (Ergebnis: 13 Punkte - Sehr in Ordnung!)